Halleluja auch im Unrecht – Sa. 5.7.2014

Andachten für jeden Tag

Halleluja! Lobe den HErrn, meine Seele! Ich will den HErrn loben, solange ich lebe, meinem Gott singen und spielen, solange ich da bin. Verlaßt euch nicht auf Fürsten, auf Menschen, bei denen es doch eine Hilfe gibt.
Psalm 146, 1-3

Gott möchte, daß wir uns ganz und gar auf IHN verlassen. ER soll unser Helfer sein, unser Versorger, unser Richter, unser Vater. Wenn uns Unrecht geschieht, neigen wir dazu, um unser Recht zu kämpfen. Dazu sind uns manchmal jede Mittel recht und wir werden rachsüchtig und rechthaberisch und stellen uns selbst über das Gesetz. Für unser Recht dürfen wir vielleicht sogar lügen! So ein Kampf für unsere Gerechtigkeit kostet viel Energie, Kraft und Nerven. Natürlich sollen wir uns nicht alles gefallen lassen, aber Gott setzt uns da persönlich Grenzen; – ER will unser Richter sein.
ER möchte, daß es uns allezeit gut geht. Doch mit einem harten Streit kommt die…

Ursprünglichen Post anzeigen 376 weitere Wörter

Advertisements

Über DocNobbi

Pharmarefernt und Heilpraktiker KEIN Atheist
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s